Schiedsgericht Mediation Gutachten

1.10.2017: Ich besitze eine große Erfahrung als Vorsitzender (= Obmann) eines Schiedsgerichts (über 200 Verfahren, zur Zeit laufen 4 Schiedsverfahren bei mir, davon 3 x Vorsitzender). Die Fälle kommen überwiegend aus dem Baurecht, Architektengebühren, Gesellschaftsrecht, Handelsrecht, Handelsvertreterrecht, Kartellrecht, Auseinandersetzung von Steuerberater-, Rechtsanwalts- oder Artzpraxen; GBR von Bauingenieuren, Praxisverkauf, gewerbliche Miete, Konflikte im Gesundheitswesen, ferner zuletzt mehrfach in PPP Verfahren (Öffentlich-Private Partnerschaft).

Seit 15 Jahren betätige ich mich auch als Mediator, jetzt als zertifizierter Mediator (Zusatzausbildung zum Wirtschaftsmediator 2008 – belegt durch 4 supervisionierte Mediationen und jährlich 10 Fortbildungsstunden). Die Mediationsfälle kommen aus allen Bereichen (Baumediationen – auch bei laufenden Bauvorhaben, Auseinandersetzung von Gesellschaften, Streitigkeiten zwischen Unternehmen, Streit in Praxen, wirtschaftliche Auseinandersetzungen in Familien, Erbstreitigkeiten, Altenbetreuung, Behindertenbetreuung, Nachbarstreitigkeiten, Privaten Bahngesellschaften, Streitigkeiten im öffentlichen Recht. Hervorzuheben sind erfolgreiche Einigungen unter streitenden Erben. Von 80 Fällen endeten 77 infolge meiner Mediation mit einer Einigung und Abschlussvereinbarung. Zur Zeit laufen 2 Mediation mit Medianten, die zum Teil schon Rechtsstreitigkeiten miteinander geführt haben.

Erfolgreich sind auch „Medarb“ Verfahren: Zuerst versucht der Mediator die Streitlösung durch eine Mediation, wenn dies innerhalb eines festen Zeitraumes nicht gelingt, führt der Mediator  (gem. ihm anfänglicher schon erteiltem bedingten  Auftrag) ein Schiedsverfahren durch. Um die Machtkonzentration des Mediators/Schiedsrichters zu reduziern, kann jede Partei, die mit dem Schiedsspruch nicht einverstanden ist, binnen Monatsfrist den Streit beim ordentlichen Gericht austragen (nach BGH zulässig).Dieses Verfahren eignet sich besonders für eine baubegleitende Mediation. Der Bau muss trotz der dabei auftretenden Konflikte weitergehen.

Rechtsgutachten erstatte ich in verschiedenen Gebieten:
Zivilprozessrecht (ZPO), Beweisrecht, Darlegungslast, Freistellungsklage, Streitverkündung, sekundäre Behauptungslast, zulässige Klageänderung, Hilfsaufrechnung, Hilfswiderklage, Hinweispflicht nach § 139;, Aufhebungsklage gegen einen Schiedspruch § 1059 ZPO, Befangenheit eines Schiedsrichters, Verkehrssicherunspflicht, Streit unter Gesellschaftern, medienrechtliche Streitigkeit, faktische Aufhebung eines Vertrages, Streitwert, Stufenklage,

Anwaltsgebührenrecht (RVG), z.B. Verfahrensgebühr, Terminsgebühr, Einigungsgebühr, Anwaltssozietät, Gebührengutachten bei medienrechtlichen Konflikten, diverse Streitwertfragen (zur Zeit ein Gutachten in Bearbeitung zum Gebührenstreitwert in Beihilfesachen und weiteres zur Frage: Welche Bedeutung für vertragliche Beschaffenheit- kW Zahl eines PKW -hat Angebot im Internetportal?).